Startseite Blog Team Management Herausforderungen beim Management remoter Software Entwickler: 15 bewährte Tipps
blog

Herausforderungen beim Management remoter Software Entwickler: 15 bewährte Tipps

Veröffentlicht am Team Management

Remotes Team Management ist kein neues Konzept in der Softwareentwicklung. Die Pandemie zwingt Unternehmen im IT-Sektor zuzugeben, was manche schon längst wussten: Softwareentwicklung kann remote genauso effektiv durchgeführt werden wie inhouse Entwicklung, insofern remote Entwicklungsteams richtig gemanagt werden.

Schon vor der Pandemie schätzten viele Entwickler das Homeoffice. In Umfragen gaben 33% an, dass sie lieber remote arbeiten würden, und 35% gaben an, dass remote Arbeitsmöglichkeiten bei der Wahl für einen Arbeitgeber eine wichtige Rolle spielten. Aus solchen Überlegungen heraus beschloss Twitter die Arbeitsplatzpräsenz vollständig abzuschaffen und ihren Mitarbeitern die Freiheit zu geben, für immer remote arbeiten zu können.

Um sicherzustellen, dass ein remotes Team produktiv arbeitet, sollten Sie, wenn Sie nur zum Teil oder ganz remote Entwickeln, einige Tipps berücksichtigen.


Statistiken über remotes Team Management

  • Vor der Pandemie erlaubten 44% aller Unternehmen weltweit kein Homeoffice. (Owl Labs)
  • 16% aller globaler Unternehmen arbeiten ausschließlich mit remoten Mitarbeitern. (Owl Labs)
  • Nur 3% der Befragten fühlen sich im Homeoffice weniger produktiv. (FlexJobs)
  • 32% bemerken keinen signifikanten Unterschied zwischen Büro und Homeoffice. (FlexJobs)
  • 49% der Befragten gaben an lieber remote zu arbeiten, wenn sie Dinge wirklich erledigen wollen. (FlexJobs)
  • 86% der Befragten arbeiten lieber alleine, um ihre maximale Produktivität zu erreichen. (FlexJobs)
  • Für 61% der Befragten sind Kollegen im Büro eine Quelle von Ablenkungen, und 40% mögen spontane Meetings eigentlich nicht. (SurePayroll)
  • Unternehmen, die Home Office erlauben, haben 25% weniger Mitarbeiterfluktuation. (Owl Labs)

Einstieg in remotes Team Management 

Remote Team Management erfordert tiefes Vertrauen. Ihre remoten Software Entwickler arbeiten nicht vor Ihren Augen, was aber auch nicht heißt, dass nicht gearbeitet wird oder Sie keinen Einfluss mehr auf den Entwicklungsprozess haben. Um sicher zu sein, dass alle im Team auf derselben Wellenlänge schwimmen, kann es sein, dass Sie auf Übersetzer für Trainings oder interne Dokumente zurückgreifen müssen. Für gute Ergebnisse sollten Sie sich auf professionelle Lokalisierungsdienstleistungen wie Mars Translation verlassen. 

Für eine reibungslose remote Zusammenarbeit, sollten Sie sich zumindest über Herausforderungen remoter Arbeit, sowie beste Praktiken und Tools Gedanken machen.

Herausforderungen beim Management remoter Teams

1. Motivation und Arbeitszufriedenheit

Einsamkeit und Motivationsprobleme betreffen 19% aller remoter Mitarbeiter. Als Teamlead sollten Sie halbjährlich mit jedem virtuellen Teammitglied eine Leistungsbeurteilung und ein Gespräch über Arbeitszufriedenheit führen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob sie von Einsamkeit und Motivationsproblemen betroffen sind.

2. Wissensaustausch

Manche Teammitglieder, vor allem junior Entwickler, eignen sich technisches Fachwissen schneller an, wenn Sie einen Mentor zur Seite bekommen. Pairing remote zu organisieren erfordert wahrscheinlich mehr Aufwand und Ressourcen.

Versuchen Sie dennoch remote Trainee-Mentor Beziehungen zwischen junior und senior Entwicklern aufzubauen. Dabei sollten der Mentor und der Trainee sich regelmäßig online treffen und die Möglichkeit haben Zeit ausschließlich für Wissenstransfer zu reservieren.

3. Work-Life Balance

Laut Buffer ist das größte Problem für 22% der Mitarbeiter im Home Office die Trennung zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Die Flexibilität, die remote Work mit sich bringt, kann es manch einem schwer machen eine nie endende Liste von Aufgaben in die Schublade zu legen, von der Arbeit abzuschalten und Freizeit zu genießen.

Um ein remotes Entwicklungsteam erfolgreich zu managen, sollten Sie unbedingt Burnout vermeiden, indem Sie die remoten Teammitglieder dazu anhalten auf ihre Work-Life Balance zu achten.

4. Strategisches Planen und Brainstorming 

Laut Owl Labs ist Brainstorming bei remote Work der herausforderndste Typ von Meeting, gefolgt von Meetings, in denen strategische Pläne besprochen werden sollen.

Alle Teammitglieder sollten sich daher auf virtuelles Brainstorming und strategische online Meetings gut vorbereiten. Kreieren Sie ein geteiltes Dokument, in das alle ihre Ideen vorher eintragen und dann während des Meetings besprechen können.

5. Halb inhouse halb remote Teams 

Wenn ihr ganzes Team remote arbeitet, werden Sie über kurz oder lang beste Praktiken für virtuelles Team Management kennenlernen und einführen. Wenn Sie allerdings ein Team haben, das zur Hälfte aus inhouse und zur Hälfte aus remoten Mitarbeitern besteht, können Probleme aufkommen. Während Sie nicht zweimal darüber nachdenken werden, wie Sie Informationen mit der inhouse Hälfte teilen, kann es vorkommen, dass der remoten Hälfte wichtige Updates vorenthalten werden, was schnell Leistung beeinflusst.

Teilen Sie wichtige Informationen deshalb erst dann, wenn sowohl inhouse, als auch remote Mitarbeiter an Meetings teilnehmen. Falls die Zeit drängt, schreiben Sie einfach allen eine Mail oder setzen ein kurzfristiges Meeting für alle auf, sodass keiner außen vor bleibt.

15 Tipps für remotes Team Management

Unabhängig davon ob Sie ein Geschäftsführer, ein Team Lead oder ein Projektmanager mit einigen Jahren Erfahrung sind, werden Sie wahrscheinlich mit remoten Teams in Kontakt gekommen sein. Und Sie wissen bereits bestimmt, wie frustrierend das unter den falschen Umständen sein kann, ganz egal ob die remoten Teammitglieder in einem Land mit 8 Stunden Zeitverschiebung sitzen oder irgendwo anders in derselben Stadt.

Alle sitzen in einem Boot. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Aufbau remoter Entwicklungsteams, wissen wir das eine oder andere über virtuelle Teams. Wir haben deshalb einmal 15 Tipps über remotes Team Management zusammengetragen und sie in vier Kategorien eingeteilt: Produktivität, Kommunikation, Kultur und Führung.

Produktivität

1. Deliverables skizzieren und messen

Formulieren Sie zentrale Erfolgsindikatoren für jeden remoten Entwickler und stellen Sie sicher, dass jeder versteht, was Sie von ihm/ihr erwarten. Vergessen Sie dabei nicht, alles aufzuschreiben. Damit jeder auf derselben Wellenlänge schwimmt, können Sie (mindestens einmal pro Woche) kurze sync-up Meetings aufsetzen.

2. Prozesse und Praktiken einrichten 

In einem remoten Team lebt manchmal jeder in seiner eigenen Welt. Entwickler, die remote arbeiten, kreieren manchmal eigene Prozesse und Praktiken, die nicht immer 100% in Einklang mit denen im Rest des Teams stehen. Versuchen Sie eine eher strukturierte und dokumentierte Arbeitsweise einzurichten, z.b. Genehmigungsverfahren oder zeitliche Rahmen für bestimmte Tasks. Stellen Sie sicher, dass sich jeder daran hält und Änderungen dokumentiert werden. Sie werden sehen, dass Ihre remoten Entwickler eine klar strukturierte Arbeitsweise hinsichtlich Entwicklung, Testen und Dokumentation schätzen werden.

3. Tägliche Checkups um auf dem Laufenden zu bleiben

Bei der Zusammenarbeit in Teams sind die Teammitglieder, vor allem in der Softwareentwicklung, von gegenseitigem Input abhängig. Morgendliche Check-Ins gehören zu den gängigen und effektiven Praktiken beim Management remoter Teams. Sie helfen die zentralen Ziele und Erwartungen zu koordinieren und stellen ein reibungsloses Task Management sicher.

Versuchen Sie solche oder ähnliche Fragen jeden Morgen anzusprechen:

  • Was wird jeder heute tun?
  • Welche Hürden könnten dabei auftreten?
  • Sind die Zeile von Gestern erreicht worden?

Zusätzlich zu einer Einschätzung der Arbeitsbelastung helfen solche Routinen mögliche Hürden im Vorfeld zu identifizieren und stützen Sie selbst beim Management Ihres remoten Teams. Ein geplantes Vorgehen bietet Vorteile gegenüber plötzlich auftretenden Problemen mitten im Projekt. Hüten Sie sich allerdings davor in Micro-Management zu verfallen.

4. Arbeitszeit dokumentieren

Einen Überblick über die Arbeitszeit der Mitarbeiter zu behalten ist im Büro relativ leicht, selbst wenn Sie keine Zeiterfassungssysteme verwenden. Wenn Sie allerdings mit remoten Teams arbeiten haben Sie weitaus weniger Aufsichtsmöglickeiten. 

Natürlich ist die beste Herangehensweise vom ersten Tag an eine auf Vertrauen und Verantwortungsgefühl fußende Beziehung aufzubauen. Wenn Ihnen das gelingt, müssen Sie über Arbeitszeiterfassung nicht weiter nachdenken. Falls Sie dennoch lieber Arbeitszeit dokumentieren wollen, gibt es genügend Time Tracking Tools für remote Teams. Mit ihnen können Sie in Echtzeit nachverfolgen, an welchen Tasks die remoten Teammitglieder arbeiten und welche Websites oder Apps sie verwenden.

5. Flexibilität zulassen

Ihre remoten Teammitglieder werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie ihnen einen gewissen Grad an Flexibilität bei ihrer Arbeitszeit lassen. Natürlich sollten Sie Flexibilität auch zu einem gewissen Grad gewähren, aber auch nicht zu viel Freiheit, da sie ansonsten Probleme bekommen können ein Meeting zu organisieren, wenn jeder eine komplett andere Arbeitszeit hat.

Flexibilität hat aber auch eine Schattenseite - remote Teammitglieder können es manchmal schwer finden von der Arbeit abzuschalten. Wir empfehlen einfach mit der Arbeit zu beginnen, wie Sie es an einem Tag im Büro auch machen würden, sich allerdings auch vorher darauf festlegen, wann Sie mit der Arbeit aufhören.

6. Zeitzonen Unterschiede

Weit entfernte Zeitzonen können Kommunikation in einem remoten Team zerstören. Selbst wenn einige virtuelle Teammitglieder offshore arbeiten, lohnt es sich virtuelle Meetings zu organisieren, wenn sich die Arbeitszeiten zwischen den Standorten überschneiden.

Softwareentwicklung ist ein hoch kollaborativer Prozess und große Zeitzonen Unterschiede können sich negativ auf die Produktivität des Teams auswirken. Wenn es also möglich ist, lohnt es sich mit remoten Teammitgliedern in geographisch nahe gelegenen Zeitzonen zu arbeiten.

Kommunikation

7. Möglichkeiten für Kommunikation schaffen

Kommunikationsdefizite sind die größten Herausforderungen beim Management virtueller Teams. Während man im Büro kaum darum herumkommt sich mit fast allen Teammitgliedern zu treffen und sich auszutauschen, kommt ein vergleichbares Niveau an Kommunikation nicht von alleine in einem virtuellen Team. Sie müssen also aktiv Möglichkeiten schaffen sich formal und informell auszutauschen. 

8. Überkommunikation vermeiden

Bei virtueller Teamarbeit neigen Teammitglieder dazu Kommunikationen auf viele verschiedene Kanäle wie E-Mail, Chat Räume, Videokonferenzen, etc. zu verteilen. Identifizieren Sie Fälle unnötiger Kommunikation wie lange E-Mail Threads, unnötige Videokonferenzen mit vielen Teilnehmern um Detailfragen zu besprechen oder ähnliches. Bitten Sie Ihre Mitarbeiter sich von unnötigen Newslettern abzumelden, eliminieren Sie lange Bewilligungsprozesse und vermeiden Sie es nur vermeintlich wichtige E-Mails mit “dringend” oder “wichtig” zu kennzeichnen. Solche Kleinigkeiten können leicht Stress und Druck in einem remoten Team reduzieren.

9. Kommunikationskanäle festlegen

Jeder in einem remoten Team fühlt sich weniger verloren, wenn er genau weiss, was er von einem bestimmten Kommunikationskanal erwarten kann und wie er ihn verwenden soll. Ein bewährter Tipp für remotes Team Management ist es Kommunikationspraktiken festzulegen und die Anzahl der Kommunikationskanäle auf drei zu begrenzen.

Beispielsweise:

  • Emails: Für schnelle Interaktionen, Anfragen und Genehmigungen
  • Chat Programme: Für Chat Nachrichten eher informeller Natur und echtzeit Interaktion
  • Videokonferenzen: Um Pläne zu besprechen und Ergebnisse zu teilen

10. Geplante Meetings

Klarheit in allen Aspekten der Zusammenarbeit ist ein Vorteil. Meetings bilden keine Ausnahme. Etablieren Sie einen Zeitplan für interne Meetings und folgen Sie diesem stoisch. Ausnahmen gibt es nicht.

  • Tägliche Meetings mit dem gesamten Team
  • Wöchentliche Meetings mit jedem Teammitglied alleine
  • Monatliche Meetings mit anderen Teams

Kultur

11. Eine positive Team Dynamik fördern

Bei Management virtueller Teams sollten Sie auf jeden Fall Videokonferenzen nutzen. Wenn sich alle bei der Arbeit wohlfühlen sollen (und da Beziehungen zwischen Teammitgliedern sich direkt auf Arbeitsergebnisse auswirken sollte Ihnen das am Herzen liegen), macht es Sinn Freundschaften oder zumindestens positive Einstellungen zwischen Teammitgliedern zu fördern. Wenn sich Teammitglieder nicht mögen, werden Kollaboration und Arbeitsergebnisse schnell negativ beeinflusst. Idealerweise können sich alle virtuellen Teammitglieder zumindest einmal im Jahr irgendwo treffen.

12. Gleichbehandlung von remoten und inhouse Teammitgliedern

Fördern Sie eine Kultur der Offenheit, des Vertrauens und der Transparenz über alle Mitarbeiter hinweg. Geben Sie jedem einzelnen Entwickler in einem Entwicklungsteam die Möglichkeit Ihre Gedanken zu kommunizieren, wichtige Entscheidungen zu beeinflussen und die neuesten Updates über das Produkt zu erfahren, unabhängig davon ob er inhouse oder remote arbeitet.

13. Geteilte Vision, Mission und Werte

Teilen Sie die Vision für das Unternehmen mit allen gleichermaßen. Geben Sie dem Team regelmäßig Updates, was so im Unternehmen vor sich geht. Mitarbeiter wollen normalerweise wissen, wie es dem Unternehmen geht und das Gefühl haben, dass Sie zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Führung

14. Führung durch Vorbild

Ohne richtiges Zusammengehörigkeitsgefühl kann es schnell schwer werden remote Teams zu managen. Einige ihrer remoten Entwickler sind vielleicht nicht geeignet sich in jeder Gruppe wie ein Fisch im Wasser zu fühlen. Bleiben Sie deshalb positiv und seien Sie für die Mitarbeiter ein Vorbild, auch in herausfordernden Zeiten. Nichts ist schlimmer für ein Team als ein unsichtbarer Teamlead. Gehen Sie Probleme mit einer positiven Einstellung an, verlieren Sie aber auch nicht den Kopf.  

15. Erfolge anerkennen

Gehen Sie bei der Anerkennung von Erfolgen systematisch vor, um Ihre remoten Teammitglieder zu motivieren. Berücksichtigen Sie die goldene Regel, dass Anerkennung öffentlich, Kritik allerdings privat sein sollte.

Tools für remotes Team Management

Eine mit Sorgfalt ausgewählte Liste von Tools, die gut geeignet sind, um remote Teams zu organisieren, und auf Ihre individuelle Bedürfnisse passen, ist essentiell für eine erfolgreiche remote Zusammenarbeit.

Vor ein paar Jahren war es vielleicht noch eine kleine Herausforderung Tools für remote Teams ausfindig zu machen. Heutzutage aber hat man eher die Qual der Wahl:

  • Tools für Kommunikation: Zoom, Slack, Chanty
  • Tools für Zeiterfassung: TimeDoctor, Tragg
  • Tools für Videokonferenzen: Zoom, Skype, Google Hangouts, Microsoft Teams
  • Tools für Project Management: Asana, Trello, Favro, Productboard
  • Tools für die Verwaltung von Dokumenten: Dropbox, Google Docs, Microsoft Teams
  • Tools für Datenschutz und Sicherheit: 1Password

Management remoter Entwickler

Zunächst gilt es zu verstehen, welche Unterschiede es beim Management remoter Teams im Allgemeinen und beim Management remoter Entwicklungsteams im Besonderen gibt.

Viele Aspekte wie Kommunikation oder Task Management sind für remote Teams und remote Entwicklungsteams gleich, unabhängig von ihrer Spezialisierung.

Wenn es aber um das Management remoter Entwicklungsteams geht, sind Ihr Management Ansatz, der Erfolg des Produktes, und die Produktivität des Teams abhängig von den folgenden Faktoren:

  • Methodologie

Agile ist eine bewährte Methodologie remote Entwicklungsteams zu managen. Agile erlaubt es den Entwicklungsprozess effizienter zu strukturieren, indem Ausgaben und Risiken während der Implementation verringert werden.

Die populärsten Frameworks für agile Entwicklung sind Software Development Life Cycle (SDLC), Scrum, Extreme Programming (XP), und Kanban.;

70% der Kunden bei Daxx verwenden agile Methoden. Und wenn auch Sie sich dazu entscheiden agil in ihrem Team umzusetzen, helfen unsere Agile Berater Ihnen dabei die passenden agilen Prozesse aufzusetzen.

  • Kooperationsmodell

Es gibt viele verschiedene Wege, wie man mit remoten Entwicklern zusammenarbeiten kann. Sie sollten zunächst entscheiden, ob Sie die Entwickler selbst managen wollen, den Arbeitsaufwand kontrollieren wollen, Tasks priorisieren wollen und sich um Bezahlung, Krankheit und andere administrative Angelegenheiten kümmern wollen. Wenn das der Fall ist, können Sie beispielsweise mit Freelancern oder Einzelunternehmern arbeiten.

Wenn Sie allerdings wissen, wie man remote Entwickler managed, sich aber nicht um den Verwaltungskram kümmern wollen, dann können Sie mit einem IT Dienstleister zusammenarbeiten, der sich um Mitarbeiterzufriedenheit, Bezahlung, und so ziemlich alle anderen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten kümmert, sodass Sie sich ausschließlich auf Entwicklung konzentrieren können.

Projekt Management Tools für remote Entwicklung

1. Jira

Atlassian’s Jira ist das populärste Tool für remote Teams, die agile Methoden verwenden. Projektmanager ziehen Jira normalerweise anderen Tools für remote Entwicklung vor, weil es anpassungsfähige Boards anbietet, die an die Anforderungen vielfältiger Projekte angepasst werden können.

Beste Funktionen:

  • Scrum and Kanban Boards, um den Projektstatus zu verfolgen
  • Anpassbarer Workflow Designer, um einzigartige Workflows abbilden zu können 
  • Ungefähr 1000 Plugins auf dem Atlassian Marktplatz, die fertig für den Gebrauch sind

2. Basecamp

Ungefähr 3 Millionen Nutzer wählen Basecamp als Tool für Ihre remoten Entwickler. Für viele Nutzer ist Basecamp ein Ort, an dem Sie to-do Listen erstellen und zuweisen können, Ideen teilen können und Veränderungen verfolgen können. Einer der Vorteile der App ist, dass sie einen eigenen Speicher nutzt, sodass alle Ihre Dokumente und Materialien nur ein paar Clicks entfernt sind.

Beste Funktionen:

  • Nachrichten Boards, um neue Ideen und Projekte zu besprechen
  • Visualisierte Berichte über den Projektfortschritt 
  • Separate Dashboards für Teams und Kunden

3. Asana

Asana ist eine gute Lösung für Teams, die es vorziehen alle projektrelevanten Informationen an einem Ort zu verwalten. Entwicklungsteams können Dateien speichern, Projekte managen und Kommunizieren ohne Asana verlassen zu müssen. So wie Jira eignet sich Asana hervorragend für remote Entwickler, weil es ihnen erlaubt Tasks zu organisieren und sie Teammitgliedern zuzuweisen, Milestones, den Projektfortschritt und Zeitrahmen zu verfolgen.

Beste Funktionen:

  • Meldungen bei Projektupdates 
  • Geeignet für Projekte mit einfacher Architektur
  • Für bis zu 15 Nutzern kostenlos

Unsere Mission ist es Ihr Unternehmen mit remoten Softwareentwicklern aus der Ukraine beim Wachstum zu unterstützen. Schreiben Sie einfach Ihre Fragen in das unten stehende Kontaktformular und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

name

Natalia Kosenko

Digital Content Writer and Marketer

Natalia is a seasoned professional with 7+ years of hands-on experience in content creation and communication. She's an energetic promoter of Ukraine and Daxx on the global business arena.

Diesen Artikel teilen